Supervision

coachingSupervision begleitet Einzelne, Berufsanfänger, Teams, Gruppen und Organisationen bei der Verbesserung ihres beruflichen oder sozialen Handelns. Supervisionsinhalt ist die Reflexion des beruflichen Handelns sowie auch der innerseelischen und zwischenmenschlichen Wirkfaktoren und Potenziale. Es geht in der Supervision um Selbst- und Beziehungserfahrung, um fallbezogene oder generelle Handlungs- und Entwicklungspotenziale und deren Umsetzung.

Ich biete Supervision an für

  • Menschen, die im therapeutischen Kontext arbeiten
    (psychosoziale, soziale oder klinische Einrichtungen, eigene Praxis)
  • Teams in sozialen Einrichtungen und Organisationen
  • Teams in betrieblichen Organisationen

Für den im psychosozialen Bereich tätigen Personenkreis ist Supervision ein wesentlicher Rückhalt, um sorgsam mit sich selbst, seinen eigenen Grenzen und auch der Verantwortung gegenüber den Klienten umzugehen.

Der Fokus der Supervision ist je nach Zielvereinbarung:

  • die Arbeitspraxis
  • die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Supervisand und Klient
  • Diagnose und Behandlung von Klienten (Fall-Supervision)
  • die Zusammenarbeit im Team bzw. in der Organisation
  • Rollenerwartungen und Rollenverhalten

Supervision überschneidet sich in vielerlei Hinsicht mit Coaching und Organisationsberatung.

Die inhaltlichen Übergänge sind fließend.

Supervision ist reflektiv, Coaching eher lösungsorientiert.

Die Art, der Umfang, der Ort sowie die Kosten der Supervision werden individuell abgestimmt.

Literatur